Naturnahes Gärtnern

Home > Aus Nicoles Hühnergarten > Naturnahes Gärtnern

Naturnahes Gärtnern

Meine Hühner sind im Moment außer Rand und Band. Endlich ist es wieder warm und sie freuen sich darauf den Garten zu erobern. Besonders der Bereich, den wir extra für die Insekten angelegt haben, lieben sie. Sie scharren und pieken und man sieht den Hühnern an, dass es ihnen auch richtig gut schmeckt. Doch so war das bestimmt nicht gedacht! Ich glaube, wir brauchen einen Zaun. Sonst sieht es mit dem „Insektensommer“ schlecht aus. Wie handhabt Ihr das?

2 thoughts on “Naturnahes Gärtnern

  1. Liebe Nicole,
    ja, dass kennen wir auch. Vor den Hühnern ist nichts sicher:) Deshalb sind sie eingezäunt und ich gebe zu seitdem wächst dort kein Gras mehr.
    Also grabe ich oft Löcher in den Lehmboden damit sie auch mal ein Würmchen ergattern. Und natürlich werden sie täglich mit Gemüse und Co zusätzlich versorgt. Herzlichst Kirsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.